Posts

Warum Instagram

Nach eingehender Umfrage, habe ich mich doch dazu entschlossen diesen Blog weiter zu führen.
Natürlich ist er nicht besonders professionel oder schön, aber er dient seinem Zweck. Ich bin jemand dem es oft schwer fällt über seine Gefühle und Probleme zu reden. Natürlich stellt sich hier dann auch die Frage, ob dieser Blog die richtige Plattform dafür ist. Aber um ehrlich zu sein ist mir das ziemlich egal. Meinen Frust von der Seele schreiben zu können ist eigentlich die beste Möglichkeit diesen Ballast in einer angenehmeren Form wieder los zu werden. Ob Instagram die richtige Wahl ist? Keine Ahnung, aber ich finde es gibt dort genug "schöne Profile" die nur die rosa Seite des Leben zeigen. Manchmal denke ich, wow... wäre es nicht toll auch so eine schöngefönte Mutti zu sein, die aufgetakelt den Müll raus bringt, eine Kooperation (umsonst versteht sich) nach der anderen erhält ?! ... Nein wäre es nicht ! Ich liebe mein Leben ... man möchte im Nachhinein mit Sicherheit einige Di…

Nach der Geburt

Bild
Wie genau ist es eigentlich nach der Geburt ? Wie fühlt man sich ? Ist die Welt nicht einfach für einen Moment stehen geblieben ??? Ich erzähl es Euch! Das Gefühl nach der Geburt ist einfach unbeschreiblich. Ich war so erfüllt von Liebe und Dankbarkeit. Mein Emotions-Level war so hoch, dass ich wegen jeden Kleinigkeit weinen musste, vor Glück. Aber was genau heißt es nun "Mama" zu sein ? Was muss ich tun ? Schaffe ich das alles? Ich kann jedem von Euch diese Sorgen nehmen. Ich habe vorher bewusst keine Bücher gelesen, wie erzieht man ein Kind, oder wie läuft eine Geburt ab. Denn ich bin der festen Überzeugung das wir Frauen nach unserer Intuition handeln müssen. Und bisher bin ich mit dieser Taktik sehr gut gefahren . Natürlich kann man von Anfang an nicht alles wissen, woher auch . Im Krankenhaus wurde ich von den Hebammen sehr gut begleitet. Mir wurde gezeigt, wie ich am besten stille und wann der kleine was braucht, der Rest kommt ganz von alleine. Wenn man das erste Mal…

Unfassbar

Ich muss hier jetzt wirklich einfach mal meinen Frust ablassen :(. Am Samstag war ich mit meinen Männern in Köln unterwegs. Dort haben wir uns mit Pauls Cousinen und ihren Freunden getroffen. Wir hatten einen total schönen und ausgeglichenen Tag, bis ich auf einmal fest gestellt habe, das mein Instagram Profil deaktiviert wurde. Angeblich habe ich gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen ??!! Ich habe mir alles ganz genau durch gelesen und festgestellt das ich eben nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen habe. Tja, was sagt uns das ??? Ganz genau, irgendjemand hat mein Profile, warum auch immer gemeldet. Ich kann mir auch schon vorstellen wer. Da ich aber ja leider keinerlei Beweise habe, verzichte ich darauf näher darüber zu berichten. Wenn ich Pesch habe, wird mein Profil komplett gelöscht :(
Ich finde es sehr, sehr traurig das manche Menschen einfach nichts besseres zu tun haben, als sich in das Leben anderer Leute einzumischen. Ich für meinen Teil interessiere mich nicht für …

Die Geburt

Es tut weh, das ist das erste was ich sagen möchte !!!! Nachdem ich wusste das Matteo unterwegs ist, war für mich klar - ich möchte einen Kaiserschnitt... Warum ??? Weil ich zum einen unglaubliche Angst vor den Schmerzen hatte und zum anderen, weil ich Angst hatte das Paul nicht rechtzeitig da sein würde. Die Vorstellung mit meiner Mama oder meiner Schwiegermutter im Kreißsaal zu sein war so schrecklich für mich, das ich früh die Entscheidung getroffen hatte, die Geburt zu planen. Naja, leider hatte ich die Rechnung ohne meine Ärztin gemacht. Ich teilte Ihr meine Ängste mit und sie versuchte mich zu beruhigen, dass das Kind spürt wenn der Papa da ist und das wir es erst einmal natürlich probieren. Toll, dachte ich mir .... Wie alle Mamas die zum ersten Mal schwanger sind war ich natürlich ein paar Mal im Krankenhaus, weil ich dachte es würde los gehen :). Ganz ehrlich ? Woher genau soll ich auch wissen, wie verdammt nochmal sich die Wehen anfühlen ? Meine Mama, die eine absolute Gegne…

Alltag

Was soll ich Euch sagen... Das perfekte Leben gibt es nicht!!!! In meiner Vorstellung über Familie kommt weder Stress noch Streit oder Sorgen vor. Naja, wie Ihr wisst sieht das "echte Leben" anders aus. Als ich wusste das Matteo unterwegs ist habe ich mir vorgestellt wie wunderschön das Leben werden wird !! Versteht mich bitte  nicht falsch, Matteo ist das Beste was ich jemals zustande gebracht habe! Er bereichert mein Leben täglich, er ist meine Liebe, mein Herz und meine Seele. Aber wenn wir mal ehrlich sind bereitet uns niemand auf dieses Leben vor! Niemand erzählt einem, wie schwer die erste Zeit ist ! Wie verdammt weh die Geburt tut, oder das man seine Weiblichkeit danach verliert (körperlich gesehen). Natürlich weiß ich was mein Körper geleistet hat und mein Sohn ist das auch definitiv Wert, aber es ist einfach nicht wie vorher.... Jetzt bin ich Mutter, ein super schönes Gefühl, aber auch eine riesige Verantwortung!! Denn nicht nur das Kind erwartet das ich weiß was zu…

Einfach ich ...

Ich werde versuchen so regelmäßig wie möglich kleine Posts zu verfassen und würde mich wirklich sehr über ein Feedback freuen. Ich wollte mal versuchen mich ein wenig zu beschreiben. Ich habe vor fast 4 Jahren meinen Mann lieben gelernt. Das sage ich bewusst, da wir uns schon einige Zeit vorher kennengelernt haben. Bevor ich eine Beziehung mit Paul eingegangen bin, bin ich leider ziemlich auf die Nase gefallen. Ich bin nicht nur an einen falschen Menschen geraten, ich war auch naiv genug alles zu glauben, was man mir erzählt hat. Für mich war immer klar, dass ich eine intelligente Frau bin und mir so etwas niemals passieren würde.  Tja, falsch gedacht... Ich werde auch nicht näher darauf eingehen. Jeder hat mit Sicherheit schon einmal diesen bekannten "Griff ins Klo" gehabt. Das einzige was ich dazu sagen kann ist, dass ich vor einem riesigen Scherbenhaufen gestanden habe aus dem Paul mich gerettet hat. Er hat mich mit seiner Liebe und mit seiner Geduld auf den Boden der Tat…

Herzlich Willkommen

Ihr lieben,

zunächst einmal möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin Kati, 29 Jahre alt, Mutter eines wunderschönen Sohnes mit dem Namen Matteo und Ehefrau des weltbesten Ehemanns Paul. Ich habe mir wirklich lange und gründlich überlegt, ob ich diesen Blog starten soll. Das Ergebnis, wie Ihr sehen könnt, ist positiv :). Ich probiere es einfach aus, vielleicht hat jemand Interesse daran, was ich so aus meinem Leben, meinem Alltag und meinem Chaos zu erzählen hab. Jetzt könnte man meinen, dass ich mit Kind, Haus, 2 Hunden (Balou und Juno) schon genug zu tun hätte und JA, da habt Ihr definitiv Recht. Zumal ich die Frau eines Soldaten bin, der nur am Wochenenden zuhause ist. Aber.... ich suche für mich eine Möglichkeit mein erlebtes irgendwie aufs Papier zu bringen. Klar, ich könnte auch einfach ein Tagebuch schreiben .... Ist aber nicht ganz mein Stil. Und um ehrlich zu sein, hoffe ich anderen Mamis mit meinem erlebten irgendwie den Tag versüßen zu können. Oder aber auch Hilfe und Unterst…